Telefon 044 923 25 75 

Ladenöffnungszeiten 
Dienstag - Freitag  10:00 - 12:00 und 14:00 - 18:30   Samstag 9:00 - 16:00 

 

Der Anfahrtsweg zur Weinhandlung erfolgt über die Seidengasse 43!

Lageplan

0 Artikel0,00 CHF

Pasta/Risotto/Polenta - Produzentenauswahl

  1. Giacosa Marco (1)
  2. Pasai Gragnanesi (6)
  3. Martelli (1)
  4. Poiatti (7)
  5. Naturalmente – Casale Paradiso (8)
  6. Riseria Re Carlo (1)
  7. Pasta Mancini (6)

Pasta Mancini - alle Artikel

PASTA MANCINI produziert bei Kilometer 0 MANCINI – die Leidenschaft, aus dem eigenen Korn die bestmögliche Pasta herzustellen.Von den eigenen Böden zum Korn – von den warmen Brauntönen der Kornfelder über das strahlende Gelb der Kornblumen, das intensive Grün der Medizinalpflanzen oder der Hülsenfrüchte zum dunklen Braun der abgeernteten Felder, dies alles sind Zeichen der Fruchtfolge, wie sie in den Marche wie zu alter Zeit noch gepflegt wird. Mit dem Pflanzen und Pflegen der eigenen Kornfelder beginnt die Geschichte der Pasta MANCINI. Im Herzen der Marche, inmitten der eigenen Felder, produziert MANCINI seine Teigwaren aus dem selber angebauten Weizen. Mancini baut sein Getreide nach der «BUONA PRATICA AGRICOLA» an, dem Getreidebau nach besten landwirtschaftlichen Erkenntnissen. Dabei werden die folgenden Punkte in Bezug auf Ökologie und Technik speziell beachtet und respektiert: -Terrain und Bearbeitung -Fruchtfolge -Saatgut und Sortenauswahl -Befruchtung -Unkrautkontrolle -Abwehr von Krankheitsbefall der Pflanzen -Erhebung und Speicherung der Daten über den Anbau Auf jeder Packung der Pasta MANCINI wird mit dem Logo der «Buona Pratica Agricola» bestätigt, dass der Hartweizen nach bestem Wissen und Können hergestellt wird. Der Gründer der Firma Mancini führte die Familientradition des Anbaus von Hartweizen weiter, die sein Nonno Mariano im Jahre 1938 begann. Mit gezielten Marktstudien und der Weiterentwicklung des Anbaus begann die Teigwarenproduktion mit dem eigenen Hartweizen. Wir sprechen aber nicht von irgendeiner Pasta. MANCINI verwendet den besten zertifizierten Hartweizen, der genau dem Klima und dem Terrain der Gegend angepasst ist. Zudem werden die Teigwaren mit den herkömmlichen Bronzeformen geschnitten, was ihnen eine raue Oberfläche verleiht, die zu einer ausgezeichneten Verbindung mit Saucen jeder Art verhilft. Schon beim Aufschneiden der Packung verströmen die Teigwaren einen feinen Geschmack von reifem Korn. Die Oberfläche ist leicht rau, die Farbe von hellem Goldgelb, wie das Korn, aus dem sie produziert werden. Ein weiteres Merkmal entwickelt sich erst beim Kochen: die Pasta ist innen porös und absorbiert das Kochwasser perfekt, so dass sie innen wie aussen gleichmässig bissfest gekocht werden kann. Mancini hat auf der Basis der Erfahrungen und des Wissens der traditionellen Teigwarenproduktion seine Anlage nach neuesten technischen Kenntnissen entwickelt. Je nach Qualität und Format dauert der Trocknungsvorgang bis zu zwei Tage, bevor sie abgepackt wird. Und so kommt die Pasta MANCINI auf ihren Tisch: in ihrer ganzen Einzigart, von der ersten bis zur letzten Gabel.

6 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge